NEU: Haftpflichtversicherung für Drohnen für gewerbliche Foto- und Filmaufnahmen

By | Februar 7, 2016

Neue Haftpflichtversicherung für Drohnen bei gewerblichen Foto- und Filmaufnahmen

Drohnen gelten mittlerweile bei vielen Hobby-Piloten als geschätztes Gadget. Darüber hinaus finden sie aber auch in gewerblichen Bereich Verwendung. Seit nunmehr zehn Jahren (2005) gilt für sämtliche Luftfahrzeuge eine Versicherungspflicht, und damit auch die gesetzliche Notwendigkeit einer Haftpflichtversicherung für Drohnen, ebenso wie für Quadrocopter und vergleichbare Modelle. Nur wer eine entsprechende Haftpflichtversicherung für Drohnen nachweisen kann, erhält eine Aufstiegsgenehmigung. Ohne diese Legitimation dürfen Drohnen im gewerblichen Sektor nicht benutzt werden.

Haftpflichtversicherung für Drohnen. Wichtig bei gewerblichen Film- und Fotoaufnahmen.

Seit kurzer Zeit bietet die Delvag Luftfahrtversicherungs-AG in Zusammenarbeit mit der Gothaer Versicherung eine neue Haftpflichtversicherung für Drohnen, welche speziell zur Absicherung gewerblicher Film- oder Fotoaufnahmen aus der Luft konzipiert wurde. Mit der neuen Haftpflichtversicherung für Drohnen werden gezielt gewerbliche Kunden angesprochen. Neben der persönlichen Dokumentation von UAS-Flügen ist nicht nur ein Flugbuch, sondern auch eine ausreichende Haftpflichtversicherung für Drohnen, UAV und Copter erforderlich. Nur so kann man die Erteilung einer allgemeinen Aufstiegserlaubnis erhalten. Diesbezüglich bewegten sich Drohnenpiloten bei einer gewerblichen Nutzung bislang in einer Grauzone. Mit der Delvag-Gothaer-Lösung können Sie diese Haftungslücke schnell und einfach schließen.

Versicherungsschutz ab 1 Mio. Euro

Die Versicherungssummen im Delvag-Gothaer-Konzept betragen ab 1 Million Euro aufwärts. Je nach Bedarf kann man auch höhere Versicherungssummen vereinbaren. Viele Versicherungsnehmer beschränken sich auf die gesetzlich vorgeschriebene Mindestdeckungssumme. Alternativ kann auch eine erhöhte Versicherungssumme von 1,5 Mio. Euro und höher vereinbart werden.

 

Folgende Fluggeräte können versichert werden:

  • Drohnen
  • Quadrocopter / Quadro-Copter (Video-Quad)
  • Hexacopter / Hexa-Copter (Video-Hexa)
  • FPV-Racer (FPV = First-Person-View)
  • Mini-Quads
  • UAS (Unmanned Aerial Systems / Unmanned Aircraft System)
  • Vergleichbare Luftfahrzeuge

Diese Einsatzmöglichkeiten sind versicherbar:

  • Medienbranche (TV/Video)
  • Landwirtschaftliche Nutzung
  • Vermessungsleistungen für Bauwerks- und Flächenvermessung
  • Gutachter- und Inspektionsflüge
    (z.B. Windenergie-Anlagen, Fotovoltaikanlagen, Fassaden und Dächer, Versicherungsschäden,

Der Versicherungsbeitrag ist abhängig von:

  • Modell der Drohne bzw. Quadrocopter
  • Einsatzzweck
  • Versicherungssumme

 

Der Gesetzgeber schreibt eine Mindestversicherungssumme in Höhe von 1 Million € vor. Viele Versicherungsnehmer beschränken sich auf die gesetzlich vorgeschriebene Mindestdeckungssumme. Alternativ kann eine erhöhte Versicherungssumme von 1,5 Mio. Euro und mehr vereinbart werden.

 

Kostenloses Angebot anfordern!

Bitte geben Sie nach Kontaktaufnahme folgenden Angebotscode an: #delvag-gothaer